Agenda Angebote Was tun bei Fotos & Berichte Über uns Downloads Links  

Eintritt in die Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich

Kircheneintritt_500x166.jpg

Sie haben den Wunsch, in die Evangelisch-reformierte Kirche einzutreten? Das freut uns sehr.

Gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Haben Sie Fragen zum Eintritt / Übertritt in die Evangelisch-reformierte Kirche? Dann melden Sie sich doch bei unserem Pfarrteam.
  • Füllen Sie das Formular aus und senden Sie dieses, persönlich unterschrieben, an unser Sekretariat.
  • Unser Pfarrteam wird dann mit Ihnen Kontakt aufnehmen und die Formalitäten in die Wege leiten.
  • Sobald der Kirchenrat Ihre Aufnahme in die Evangelisch-reformierte Landeskirche bestätigt hat, werden die zuständigen Stellen (z.B. Einwohnerkontrolle, Steuerbehörde) durch das Sekretariat informiert.
  • Die zuständige Pfarrperson nimmt mit Ihnen Kontakt auf, wenn der Eintritt / Übertritt durch den Kirchenrat genehmigt wurde.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und wir freuen uns, Sie bald als Gemeindemitglied willkommen zu heissen!

Formular für den Kircheneintritt
 
Anmeldung für Anlässe
Für öffentliche Anlässe in unserer Kirchgemeinde gilt eine Obergrenze von 50 Besuchern. Mitwirkende sind darin nicht eingeschlossen. Um die Einhaltung dieser Obergrenze zu garantieren, sind wir darauf angewiesen, dass alle Besucher unserer Anlässe sich anmelden. Auf der Reservationsseite ist ersichtlich, wie viele Plätze pro Anlass noch zur Verfügung stehen.
mehr...
geschrieben und gelesen von Pfarrerin Monika Burger
mehr...
Ziel ist es, Gottesdienste und Beerdigungen unter Einhaltung der gesundheitlichen Vorgaben des Bundesamtes für Gesundheit zu ermöglichen.
mehr...
Die neue Ausgabe unserer Gemeindeseite ist als pdf-Datei online.
mehr...
Hier finden Sie die Predigten der letzten Gottesdienste. Wir laden Sie ein, die Texte in aller Ruhe nochmals auf sich einwirken zu lassen.
mehr...
Sie finden hier Informationen zum laufenden Prozess KG+ der Kirchgemeinden Bassersdorf-Nürensdorf, Brütten und Lindau.
mehr...